Was ist Psychotherapie?

Wörtlich genommen heißt Psychotherapie: "Behandlung der Seele".

Die Psychotherapie bezieht sich auf eine Vielzahl psychologischer Methoden, die dazu verwendet werden, seelische, emotionale und Verhaltensstörungen zu beheben. Die Psychotherapie kann in direkter Kommunikation zwischen Klienten und Therapeuten stattfinden, wo gemeinsam versucht wird ein erarbeitetes Ziel zu erreichen.             Der psychologische Kontakt lebt von einer guten Beziehung zwischen Klient und Berater. Psychotherapie setzt aber auch die unbedingte Bereitschaft, des Klienten, zur aktiven Mitarbeit voraus.

Trotz aller Unterschiede zwischen den einzelnen Therapieformen handelt es sich bei allen um Interventionen, die auf das Leben eines Menschen gerichtet sind und die entworfen wurden, um eine Veränderung herbeizuführen.

Psychotherapie kommt meist ohne Medikamente aus. Wichtigstes Hilfsmittel ist die Sprache.

[Psychologie-Info] [Übersicht] [Zur Person] [Angst] [Depressionen] [Eßstörungen] [Zwänge/Phobien] [Alkoholismus] [Suizid] [Missbrauch] [Therapieformen]